Allgemein Всеобщее

Gottes Auftrag

„Und er stieg auf den Berg und rief zu sich, welche er wollte; und sie kamen zu ihm. Und er bestimmte zwölf, de bei ihm sein sollten und die er aussandte, um zu verkündigen, und die Vollmacht haben sollten, die Krankheiten zu heilen und die Dämonen auszutreiben.“ Markus 3, 13-15

Kann jemand hinausgehen in die Welt und in der Vollmacht Gottes handeln, wenn Gott ihm diese Vollmacht nicht gegeben hat?
Es kann nur derjenige in Vollmacht Gottes handeln, dem Gott persönlich diese Vollmacht gegeben hat.
Apostel Paulus bekommt seinen Auftrag durch ein prophetisches Wort von Hananias.
„Dann sagte er zu mir: „Der Gott unserer Vorfahren hat dich erwählt, seinen Willen zu erfahren und den Gerechten zu sehen und ihn sprechen zu hören. Du sollst seine Botschaft in die ganze Welt tragen und allen Menschen sagen, was du gesehen und gehört hast.“ Apostelgeschichte 22, 14-15.
Kann jeder von uns Deutschlands Botschafter sein? Nein, nur eine Person, die von der Regierung ausgesucht wurde.
Bevor Jesus zum Himmel aufgefahren ist, hat er seinen Jüngern den Auftrag gegeben.
„Mir ist alle Macht im Himmel und auf der Erde gegeben. Darum geht zu allen Völkern und macht sie zu Jüngern. Tauft sie im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes und lehrt sie, alle Gebote zu halten, die ich euch gegeben habe. Und ich versichere euch: ich bin immer bei euch bis ans Ende der Zeit.“ Matthäus 28, 18-20.
Wie können wir andere Menschen zu Jüngern machen? Nur, wenn wir selbst seine Jünger sind. Wie werden wir zu seinen Jüngern? Wenn wir ihn kennen und seine Stimme hören. Dafür brauchen wir die Menschen, die Jesus schon kennen und uns zu ihm führen.
Wenn wir seine Jünger werden, dann gibt er uns auch die Vollmacht in seinen Namen zu handeln.
Warum ist die Gemeinde Gottes so kraftlos? Weil die Menschen ihre eigene Initiative ergreifen und versuchen aus eigener Kraft Gottes Willen zu tun. Der göttliche Auftrag kann nur durch göttliche Kraft erfüllt werden und nicht durch unsere menschlichen Anstrengungen. Alles braucht seine Zeit. Manche Bäume brauchen mehr als 7 Jahre, um die ersten Früchte zu bringen. Wenn wir aus göttlicher Kraft handeln, werden wir nicht überfordert oder ausgelaugt sein. Wir werden reif für den Auftrag sein.
Ein Jünger Jesu kann uns zu Jesus führen, damit wir wieder andere Menschen zu Jesus führen können.
Wir können unsere Hand den Menschen reichen, die auf der Suche nach dem Sinn des Lebens, nach einer bedingungslosen Liebe sind, aber es bleibt ihre Entscheidung uns ihre Hand zu reichen, um Jesus zu begegnen. Gottes Liebe ist eine Einladung, sich auf eine Reise zu machen, um in dieser Welt zu leben, aber nicht von dieser Welt zu sein, mehr zu sehen, als das, was unsere Augen sehen, die Lebenskraft und Freude aus einer ewigen Quelle zu tanken.



Schreibe einen Kommentar